Die Erstellung von Brandschutzkonzepten ist ein zentrales Aufgabengebiet unserer Bürotätigkeit.
Das Hauptaugenmerk liegt dabei in der erfolgreichen Vermittlung zwischen den Interessen des Bauherrn und den gesetzlichen und behördlichen Auflagen.

In dem Geflecht aus Gesetzen, Verordnungen und technischen Bestimmungen wollen wir Ihnen den besten Weg zur Genehmigungsfähigkeit Ihres Bauvorhabens aufzeigen und dabei stets den Blick für die Kosten bewahren.

Kein Bauvorhaben gleicht dem anderen und nicht immer können einzelne, brandschutztechnische Anforderungen der bestehenden Rechtsgrundlagen ohne weiteres umgesetzt werden. In persönlichen Gesprächen mit Genehmigungsbehörden werden adäquate Maßnahmen vereinbart und in einem umfassenden Brandschutzkonzept in sich schlüssig und nachvollziehbar dargestellt.
Unser persönlicher Erfahrungsschatz reicht dabei von Industriebauten zu Büro- und Verwaltungsgebäuden – von Wohngebäuden bis zu Bürohochhäusern.

Um die fachgerechte Umsetzung der brandschutztechnischen Maßnahmen aus dem Brandschutzkonzept sowie weiterer behördlicher Vorgaben zu gewährleisten, ist eine Unterstützung der an der Ausführungsplanung beteiligten Fachplaner unerlässlich.

Auf Wunsch definieren und prüfen wir das Zusammenspiel sämtlicher Brandschutzeinrichtungen, damit eine optimale Schnittstellenkoordination sichergestellt werden kann und die Anlagen bestimmungsgemäß funktionieren.

Langjährige Erfahrung in der Mitwirkung bei der Ausführungsplanung von Großprojekten und der Schnittstellenkoordination Brandschutz sichern Ihnen eine optimale Gesamtplanung.

Brandschutzordnungen stellen eine für das Verhalten im Brandfall abgestimmte Zusammenfassung von Grundregeln dar. Von der Alarmierung bis hin zu Löschversuchen und Personenevakuierungen beschreibt sie das richtige Verhalten im Gefahrenfall.

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen, als Betreiber ein Sicherheitskonzept, welches auf Ihre betrieblichen Bedingungen zugeschnitten ist und somit wirksam zum Schutz der Personen beiträgt.

Zur brandschutztechnischen Beurteilung von abgegrenzten Sachverhalten außerhalb eines Brandschutzkonzeptes und zur Bewertung einzelner Fragestellungen sind brandschutztechnische Stellungnahmen wichtige Entscheidungshilfen für Bauherren sowie für Planungs- und Ausführungsbeteiligte.

Wenn unterschiedliche, technische Lösungsansätze kleineren oder größeren Umfangs gegeneinander abgewogen werden sollen oder objektspezifische Maßnahmen zu entwickeln sind, dann stellen brandschutztechnische Stellungnahmen das richtige Medium dar.

Um eine fachgerechte Ausführung der Brandschutzmaßnahmen sicherstellen zu können ist eine kontinuierliche Baubetreuung und Objektüberwachung erforderlich. Durch die Übernahme der Fachbauleitung Brandschutz können wir ausführende Firmen aktiv unterstützen und bei Mängelbeseitigungen diese effektiv koordinieren.

Bei fachgerechter Ausführung bestätigen wir dies durch die Konformitätsbescheinigung Brandschutz für die baurechtliche Abnahme.

Eindeutige Anweisungen und klare Informationen, wie sich Personen im Gefahrenfall am schnellsten in Sicherheit bringen, bilden die Basis für Flucht- und Rettungspläne. Die Pläne unseres Büros entsprechen den Vorschriften und Normen (DIN 4844-3, BGV A8).

Aufgrund der Einzigartigkeit eines Gebäudes werden in Abstimmung mit der zuständigen Feuerwehr in Anlehnung an die DIN 14095 Feuerwehrpläne erstellt. Wesentliche Informationen auf einen Blick sind die Grundlage für richtige und schnelle Entscheidungen des Einsatzleiters im Gefahrenfall.

»Ein Bild sagt mehr als tausend Worte«

Eine visuelle Darstellung der erforderlichen brandschutztechnischen Maßnahmen ergänzend zum textlichen Teil verhilft zur schnellen Erfassung der beschriebenen Erfordernisse.

Fachplanern dienen Brandschutzpläne zur Planungshilfe und Integration der Maßnahmen in ihre eigene, fachspezifische Planung. Behörden nutzen sie zur Kontrolle der geplanten brandschutztechnischen Maßnahmen.

Brandschutzpläne werden von uns CAD-basiert erstellt und sind ein zentraler Bestandteil eines Brandschutzkonzeptes. Jedes Brandschutzkonzept und jede gutachterliche Stellungnahme unseres Büros wird dem Zweck entsprechend visualisiert.
Bei Großprojekten arbeiten wir mit diversen Internet-Plattformen und können so ein effizientes Informations- und Projektmanagement garantieren.

Kosten- und Termindruck können selbst bei hochqualifizierten Fachunternehmen zu Ausführungsfehlern führen. Damit diese Mängel erkannt und beseitigt werden, erstellen wir für Sie eine Dokumentation in Plan und Bild.

Bei regelmäßigen Nachbegehungen wird die Dokumentation fortgeschrieben und die Beseitigung der Mängel somit effektiv vorangetrieben.

Von der Projektidee bis zur Realisierung ist es ein weiter Weg.
Oft beeinflussen gesetzliche Vorgaben und technische Bestimmungen die den Brandschutz betreffen die geplante Bauweise oder gar die Realisierbarkeit, so dass Ziele und Möglichkeiten nicht immer klar sind.

Eine Machbarkeitsanalyse legt die wesentlichen Grundlagen für gesicherte Entscheidungen und die weiteren Planungsphasen. Sie trägt zur Kostensicherheit des Bauherrn bei und bildet die Grundlage für ein umfassendes Brandschutzkonzept.

Gebäude besonderer Art und Nutzung bedürfen einer Person, welche sich in verstärktem Maße um die brandschutztechnischen Belange bemüht. Die Aufgaben dieses Brandschutzbeauftragten sind auf den jeweiligen Betrieb abzustimmen.

Das Aufgabenfeld ist vielfältig und reicht von der Betreuung einer Produktionsstätte bis hin zum Räumungskonzept für eine Versammlungsstätte.

Gerne übernehmen wir für Sie die Aufgabe, das richtige Maß des betrieblichen Brandschutzes zu finden, umzusetzen und konsequent fortzuführen.

Zu Beginn eines Revitalisierungs-Projektes steht eine genaue Bestandsaufnahme, Bewertung und Dokumentation der vorhandenen baulichen und brandschutztechnischen Substanz. Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine wirtschaftlich vertretbare Lösung zur baulichen und anlagentechnischen Ertüchtigung.

Auf geltenden Rechtsgrundlagen und technischen Vorschriften liegt unser besonderes Augenmerk, um eine Kosten-, Planungs- und Zukunftssicherheit für die bauliche Anlage zu erzielen.

Vorträge zu baupraktischen Fragen der Ausführung und zur Erkennung und Vermeidung von Brandschutzmängeln haben in den letzten Jahren den Schwerpunkt unserer Referententätigkeit dargestellt.

Im Rahmen von Seminaren und Fortbildungen erfüllen wir gerne Ihre individuellen Schulungswünsche zu allen Themenbereichen des vorbeugenden Brandschutz.

Aus verschiedensten Gründen kann ein Gebäude nicht immer alle Anforderungen im Wortlaut der Gesetze, Verordnungen und technischen Baubestimmungen erfüllen. Ein zu erhaltender Gebäudebestand, eine zukunftsweisende Architektur oder besondere Nutzungsanforderungen stehen oft nicht vollständig im Einklang mit den Brandschutzvorschriften und erzeugen Fragestellungen, für welche wir die Lösung anbieten:

Moderner Brandschutz mit Ingenieurmethoden und Brandsimulation

Unter der Anwendung von Feldmodellen (FDS) können Brandverläufe und Brandauswirkungen (auch als Eingangsdaten für die Tragwerksuntersuchung bzw. Heißbemessung), die Rauchausbreitung oder Rauchableitung sowie Schadstoffkonzentrationen untersucht werden. Hieraus ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zur:

Begründung von Abweichungen (z.B. übergroße Brandabschnitte)
Optimierung und Nachweisführung der Wirksamkeit von Anlagentechnik (z.B. Sprinklerschutz, Rauchabzug und Rauchableitung)
Einsparung von Baukosten durch optimierte und schutzzielorientierte Brandschutzanforderungen (z.B. Berechnung der erforderlichen Anzahl von Rauchableitungsöffnungen in der Dachfläche)

...und vielem mehr.

Wir versichern Ihnen eine auf Ihr Bauvorhaben zugeschnittene und wirtschaftliche Lösung auf Grundlage von allgemein anerkannten wissenschaftlichen und technischen Standards (DIN 18009-1, vfdb TB 04-01) und garantieren eine genehmigungsfähige Individuallösung durch den engen Kontakt zu den beteiligten Behörden.

Die Rettungswege eines Gebäudes sichern das höchste Schutzziel des Bauwesens: Die Unversehrtheit der Menschen.

Mit angemessener Sorgfalt müssen daher Rettungswege untersucht werden, gerade dann, wenn nicht alle Anforderungen der Bauvorschriften oder Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden können. Als Lösung bieten wir hierzu:

Modernen Brandschutz mit Ingenieurmethoden und Räumungssimulation

Durch mikroskopische Modelle (Pathfinder) finden wir individuelle und risikogerechte Lösungen zur Sicherstellung der Rettungswege. Für die gesamte Bandbreite der Aufgabenstellungen wie z.B.:

  • Versammlungsstätten- und Veranstaltungsplanung
  • Messebauten und Freizeiteinrichtungen
  • Verkaufsstätten und Einkaufszentren
  • Patientenevakuierung in Pflege- und Krankenhäusern
  • weitläufige und unübersichtliche Industrie- und Gewerbebauten
  • öffentliche Gebäude wie Bahnhöfe und Flughäfen

Wir unterstützen Sie durch nachvollziehbare Untersuchungen und detaillierte Erläuterung gegenüber den zuständigen Behörden um die Akzeptanz Ihrer Individuallösung sicherzustellen.

Leistungsübersicht

Eine Übersicht über die angebotenen Leistungen aus den Bereichen Bauberatung und Brandschutz finden Sie über das obenstehende Menü.
Natürlich stehen wir Ihnen bei weiteren individuellen Fragen auch gerne mit unserem Team zur Verfügung. Fragen Sie uns